Migros
Seite weiterempfehlen
Bartgeier-Quiz
Fliegender Bartgeier
1.
Wieviel misst ein Bartgeier von einer Flügelspitze zur anderen?
Richtig!
Leider falsch. Es sind sogar 3 Meter!
Bartgeier mit Bart
2.
Wieso heisst der Bartgeier überhaupt Bartgeier?
Richtig.
Leider falsch. Er heisst so, weil an beiden Seiten des Schnabels schwarze Federn herabhängen, die wie ein Bart aussehen.
Drei fliegende Bartgeier
3.
Was frisst der Bartgeier am häufigsten?
Richtig! Bartgeier fressen fast nur Knochen von toten Tieren (Aas). Diese Tiere töten sie jedoch nie selber. Dank seinem besonders sauren Magensaft kann der Bartgeier sogar grosse Knochenstücke verdauen. Besonders gerne mag er das fetthaltige Knochenmark, das sich im Inneren der Knochen befindet.
Leider falsch. Bartgeier fressen fast nur Knochen von toten Tieren (Aas). Diese Tiere töten sie jedoch nie selber. Dank seinem besonders sauren Magensaft kann der Bartgeier sogar grosse Knochenstücke verdauen. Besonders gerne mag er das fetthaltige Knochenmark, das sich im Inneren der Knochen befindet.
Zwei Bartgeier im Nest
4.
Wann schlüpfen die Bartgeierküken aus ihrem Ei?
Richtig! Das Weibchen legt zwischen Dezember und Februar zwei Eier. Diese werden während 52 bis 58 Tagen ausgebrütet. Die Jungen schlüpfen gegen Ende des Winters.
Leider falsch: Das Weibchen legt im Winter zwei Eier. Diese werden während 52 bis 58 Tagen ausgebrütet. Die Jungen schlüpfen gegen Ende des Winters.
Fliegender Bartgeier
5.
Welches ist der grösste Vogel der Alpen?
Richtig, der Bartgeier ist der grösste Vogel der Alpen.
Leider falsch. Es ist der Bartgeier.
Bartgeier steht auf Fels
6.
Wieso wurde der Bartgeier vor 100 Jahren in den Alpen ausgerottet?
Richtig.
Leider falsch. Die Menschen meinten zu Unrecht, er stehle Lämmer und entführe Kinder.