Wettbewerb Rentiere

Teste jetzt dein Wissen über die Rentiere. Mit etwas Glück gewinnst du ein WWF-Pinguin Puzzle.

Der Wettbewerb läuft bis zum 1. Februar 2022. Wenn du gewinnst, werden wir dich im Februar 2022 benachrichtigen.

Viel Erfolg!

Rangifer tarandus
1. Wo leben die Rentiere?
Das ist korrekt! Die Rentiere leben in Ländern nahe dem Nordpol. Sie wandern jedes Jahr von der Tundra, einer Kältesteppe, in die Taiga, dem nördlichsten Nadelwald der Welt, und wieder zurück.
Leider falsch. Versuche es nochmals.
Rangifer tarandus
2. Wie schnell können Rentier rennen?
Das ist richtig! So können sie im Notfall schnell vor ihren Feinden wegrennen.
Leider falsch. Versuche es nochmals.
Rangifer tarandus
3. Was fressen Rentiere im Winter?
Das stimmt. Rentiere fressen ausschliesslich Pflanzen. Im Winter sind die meisten Pflanzen jedoch vom Schnee bedeckt.
Leider falsch. Versuche es nochmals.
Rangifer tarandus
4. Was tragen die Rentiere auf dem Kopf?
Das ist richtig! Rentiere sind die einzige Hirschart, bei denen auch die Weibchen ein Geweih tragen. Die männlichen Rentiere verlieren ihr Geweih jeweils im Herbst, die Weibchen erst im Frühling.
Leider falsch. Versuche es nochmals.
Rangifer tarandus
5. Wie viele Kilometer können Rentiere pro Jahr zurücklegen?
Das ist korrekt! Weil die Nahrung im hohen Norden knapp ist, gehen die Rentiere jedes Jahr in grossen Herden auf Wanderschaft. Kein anderes Landsäugetier kann so lange Strecken zurücklegen!
Leider falsch. Versuche es nochmals.
Teilnahmeschluss: 01. Februar 2022

Teilnahmeberechtigt sind alle in der Schweiz wohnhaften Personen. Ausgeschlossen sind alle MitarbeiterInnen des WWF Schweiz. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Keine Barauszahlung der Preise. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die GewinnerInnen werden schriftlich benachrichtigt.

Der WWF Schweiz hat eine eigene Datenbank und verwaltet seine Adressen selber. Ihre Daten werden vom WWF nicht an Dritte weiterverkauft, vermietet oder für Zwecke Dritter weitergegeben. Ihre persönlichen Datenkönnen für interne Analysen und eigene Zwecke genutzt werden. Weitere Informationen unter wwf.ch/datenschutz